UPSIM – Unleash Potentials In Simulation

Erfolgreicher Start für das ITEA3 Projekt UPSIM: Dieses neue, pan-europäische Projekt zielt darauf, das volle Potenzial von Simulationen zu entfalten. Dies soll durch konsequentes Qualitätsmanagement bei Modellierung und Simulation erreicht werden.

Glaubwürdige, digitale Zwillinge werden der Game Changer beim Beschleunigen von Innovation und bei der Reduzierung von Entwicklungskosten in verschiedenen Industriezweigen: Beim Projekt UPSIM bündeln Autohersteller, Forschungsinstitute und Zulieferer ihre Kräfte, um die Industrie bei der Transformation von physikalischen Testverfahren zu virtuellen Prototypen zu unterstützen.

UPSIM wird die virtuelle Systementwicklung auf ein neues Level bringen. Dabei werden Kollaborationsprozesse definiert, die Datensicherheit in verteilten Entwicklungsumgebungen sicherstellen sollen. Darüber hinaus wird eine weitreichende Automatisierung für kontinuierliche Testverfahren und AI-gestützte Simulationen entwickelt. Die Kombination aus Blockchain-basierter Rückverfolgbarkeit und Qualitätsmaßnahmen führt im Endeffekt zu glaubwürdigen Digitalen Zwillingen für zahlreiche Anwendungen – von Smart Engineering über virtuelle Zulassungsprozesse bis zu vorausschauenden Wartungen beim Systembetrieb. Mit einem Budget von annähernd 16 Millionen Euro wird UPSIM das Vertrauen in Simulationen steigern und einen Paradigmenwechsel einläuten, der von Realtests hin zu massiven, virtuellen Testverfahren innerhalb der Systementwicklung führen wird. Das wird zu Kostenersparnissen bei Entwicklung und Zeitaufwänden führen.

Das Projekt startete mit einem Online-Treffen der 31 Partner aus sieben Nationen. Führende europäische Hersteller, Zulieferer und Forschungsinstitute konzentrieren sich auf Anwendungen für die Bereiche Automotive, Gesundheitsvorsorge, Landwirtschaft und Smart Facility Management. „Es ist an der Zeit, Modellierung und Simulation auf das nächste Level zu bringen – es geht um den wirtschaftlichen Wert von Digitalen Zwillingen, der durch Glaubwürdigkeit und Vertrauen sichergestellt werden kann“, sagte Dr. Martin Benedikt von VIRTUAL VEHICLE. UPSIM wird über die deutsche Zweigstelle der VIRTUAL VEHICLE Research GmbH, Österreich koordiniert.