Virtual Vehicle
German | English

iCOMPOSE: Niedriger Energieverbrauch durch „Zentrales Hirn“

Drei Jahre lang leitete VIRTUAL VEHICLE das EU-Projekt iCOMPOSE. Das Projekt wurde Ende 2016 erfolgreich abgeschlossen und beschäftigte sich intensiv mit der Effizienzerhöhung von Elektrofahrzeugen. Durch die Entwicklung eines zentralen Energiemanagementsystems und der Integration der sogenannten „Information Cloud“ können Energieflüsse im Fahrzeug ganzheitlich und vorausschauend gesteuert werden.

Bei modernen Fahrzeugen verursacht die hohe Anzahl an Einzel-Steuergeräten mit jeweils unterschiedlichen und teilweise konkurrierenden Einzeloptimierungszielen eine hohe Komplexität. Ein essentieller Erfolgsfaktor eines Elektrofahrzeugs ist die sogenannte Systemintegration, die diese Komplexität verringern kann.

Im Rahmen des Projekts iCOMPOSE wurde am VIRTUAL VEHICLE, gemeinsam mit neun europäischen Partnerunternehmen, eine innovative Steuerungsarchitektur entwickelt, welche sowohl die zentrale Koordination von Energieflüssen als auch die fahrdynamische Regelung übernimmt. Als Ergebnis konnten die Energieflüsse im Fahrzeug ganzheitlich und optimal koordiniert und dadurch reduziert sowie die Sicherheit bei extremen Ausweichmanövern erhöht werden.

Darüber hinaus arbeiteten die Forscherinnen und Forscher an zuverlässigen Methoden der Positionsbestimmung bei Ausfall des GPS-Signales unter Verwendung sogenannter inertialer Messeinheiten und innovativer Multi-Sensordaten-Algorithmen. Die systemeigenen Sensordaten des Fahrzeuges werden durch Cloud-Daten ergänzt und abgeglichen. Das ermöglicht zusätzlich, je nach aktueller Fahrsituation situationsabhängig, den Energieverbrauch zu verringern.

Beim Projektabschlusstreffen in Lommel/Belgien wurden die Ergebnisse anhand der Demonstrator-Fahrzeuge Range Rover Evoque und Skoda Rapid eindrucksvoll präsentiert. Die zuständige EU-Projektreferentin gratulierte allen Partnern zum erfolgreichen Projekt und schätzte die gute Zusammenarbeit der Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette.  

 

 

iCOMPOSE
Integrated Control of Multiple-Motor and Multiple-Storage Fully Electric Vehicles

Budget:            6,3 Mio. EUR

Förderung:       7th Framework Programme – FP7

Laufzeit:           38 Monate

Partner:            VIRTUAL VEHICLE (AUT), University of Surrey (UK), Lotus Cars Limited (UK), ŠKODA AUTO a.s. (CZE), Flanders Make vzw (BEL), Hutchinson SA (FR), AVL List GmbH (AUT), Infineon Technologies AG (GER), Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung E.V. (GER)