Virtual Vehicle
German | English

Fahrzeugdynamik im Schienenbereich/Australien: Best Paper Award für Klaus Six

Bild: www.iavsd2017.org

Das  International Symposium on Dynamics of Vehicles on Roads and Tracks der IAVSD ist die weltweit führende Konferenz zum Thema Fahrzeugdynamik. Die 25. IAVSD fand diesmal in Rockhampton/Australien statt. Klaus Six, Key Researcher für Rail Systems am VIRTUAL VEHICLE, wurde als Keynote Speaker zum Thema Kraftschluss im Rad-Schiene-Kontakt ausgewählt und für seinen Vortrag mit dem Best Oral Paper Award ausgezeichnet.

Im Jahr 2015 holte VIRTUAL VEHICLE die 24. Ausgabe des „International Symposium on Dynamics of Vehicles on Roads and Tracks“ (IAVSD2015) nach Graz und brachte damit 350 internationale Experten aus dem Bereich Fahrzeugdynamik in der Murmetropole zusammen (Lesen Sie mehr hier…). Der diesjährige Austragungsort lag mit Rockhampton/Australien zwar fast am anderen Ende der Welt, trotzdem war das Grazer Forschungszentrum wieder erfolgreich an der Veranstaltung beteiligt.

Einer der beiden Vorträge von Klaus Six, Key Researcher für Rail Systems am VIRTUAL VEHICLE, wurde vom Veranstalter als Keynote ausgewählt. Diese Arbeit fokussierte auf den Einfluss geringer Mengen von Wasser in Kombination mit Abrieb und Eisenoxiden auf die Reibungsverhältnisse im Rad-Schiene-Kontakt. Die daraus resultierenden, ungünstigen Kraftschlussverhältnisse können zu massiven Antriebs- und Bremskraftverlusten führen und im schlimmsten Fall die Sicherheit negativ beeinflussen.

Der Vortrag von Herrn Six wurde von der IAVSD mit dem Best Oral Paper Award ausgezeichnet – ein schöne Würdigung der Leistung der Grazer Forscher durch internationale Experten!

 

 

Titel der Keynote:
Impact of low amounts of water in combination with wear debris / iron oxides on wheel-rail adhesion

Autoren:

  • K. Six, G. Trummer, A. Meierhofer
    VIRTUAL VEHICLE Research Center, Graz, Austria

  • L. Buckley-Johnstone, R. Lewis
    The University of Sheffield, Sheffield, UK