Virtual Vehicle
German | English

VIRTUAL VEHICLE ist neues Mitglied von europäischer „Internet der Dinge“-Partnerschaft

Die „Alliance for Internet of Things Innovation“ (AIOTI) ist eine europäische Initiative, um das große Potenzial des „Internet der Dinge“ (Englisch: Internet of Things; kurz: IoT) zu nutzen und somit ein dynamisches Wirtschaftswachstum in der EU zu fördern und. Die Initiative wurde von der Europäischen Kommission und einigen Key Playern der IoT-Branche gegründet. Seit August ist auch VIRTUAL VEHICLE offizielles Mitglied der AIOTI-Initiative.

Der Begriff „Internet der Dinge“ beschreibt, dass der (Personal)-Computer zunehmend als Gerät verschwindet und durch „intelligente Gegenstände“ ersetzt wird, die mit einer Internet-ähnlichen Struktur miteinander verbunden sind. Dieser technologische Trend schafft ein völlig neues und revolutionäres Paradigma in sämtlichen Branchen – angefangen von der Automobil- und Flugindustrie, über Lebensmittel und Pharmazie bis hin zur Telekommunikation und Energiebranche.

Auch am VIRTUAL VEHICLE wird dieser Trend wahrgenommen und die Forschungsaktivitäten im Bereich IoT intensiviert. Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Automatisiertes Fahren, Kooperative Fahrzeugsicherheit und Smart Factories.

Nach einer erfolgreichen Bewerbung wurde VIRTUAL VEHICLE kürzlich als offizielles Mitglied in die „Alliance for Internet of Things Innovation“ (AIOTI) aufgenommen. Die Experten des Forschungszentrum werden sich in verschiedenen Arbeitsgruppen einbringen, beispielsweise zu Themen wie Smart Mobility, Standardisierung von IoT oder Smart Cities.